Programm

Hier gibt es das gesamte Programm als .pdf zum ausdrucken.


Termin Informationen:

  • Sa
    01
    Dez
    2018

    "Vögeln ist schön – warum wir aber nicht fliegen"

    12:00Hörsaal A (UniCampus, Altes AKH)

    Vortrag von Sama Maani

    Ausgehend vom Befund, dass die traditionelle schiitisch-islamische Institution der „Ehe auf Zeit“ – oder der „Lustehe“ – in der iranischen Gesellschaft weitgehend auf Ablehnung stößt, wird das sexuelle Verhalten in der iranischen mit jener in westlichen Gesellschaften verglichen. Und die Frage untersucht, wie es kommt, dass die aktuelle Sexualmoral im Westen wie im Iran – entgegen einem weit verbreiteten Missverständnis – weniger von Hedonismus geprägt ist, denn von asketischen und narzisstischen Idealen.

    In Anlehnung an das von Freud in Totem und Tabu entwickelte Modell einer mythsichen Ur-Revolution gegen den inzestuösen Urvater, dem Verteter des 'Ur-Patriarchats', vertrete ich die These, dass politische Revolutionen zugleich immer auch sexuelle Revolutionen sind – allerdings mit der Tendenz, regelmäßig in Puritanismus und sexuelle Repression umzuschlagen.